student papers for sale hot topics for research papers doctoral thesis in computer science homework help 7-10 dissertation philosophique sur le dsir your business plan is a tool that can business plan for entertainment company does homework help your learning argumentative research paper topics ideas steps to writing a essay
Skip to main content

VibroMag


Kurzfassung

Die Überwachung größerer, eingezäunter Areale ist im öffentlichen aber auch privaten Sektor von immer größerer Bedeutung. Sie ist personell und technisch aufwändig und damit kostspielig.


Hintergrund

Die Überwachung größerer, eingezäunter Areale ist im öffentlichen aber auch privaten Sektor von immer größerer Bedeutung. Sie ist personell und technisch aufwändig und damit kostspielig.


Bilder & Videos


Lösung

Durch zyklisches sequentielles Abfragen kann der Ort einer Erschütterung entlang des Kabels binnen kürzester Zeit genau lokalisiert werden. Die Sensorsignale werden auf der Basis komplexer Auswertealgorithmen verarbeitet. Dies ermöglicht die Diskriminierung von Fehlalarmen und lässt auf die Art der Intrusion schließen. An der Universität des Saarlandes wurde ein völlig neues Konzept entwickelt, auf dessen Basis die vollautomatische Überwachung beliebig ausgedehnter Zaunanlagen auf einfache Weise realisiert werden kann. In einem wenige Millimeter dicken Kabel sind in wohldefinierten Abständen hochempfindliche Magnet-sensoren eingebaut. Diese sind über ein ebenfalls im Kabel befindliches Bus-System mit einer Auswerteeinheit verbunden. Die Magnetfeldsensoren messen mit unübertrefflicher Empfindlichkeit kleinste Vibrationen, beispielweise von Zaunanlagen.


Vorteile

  • Verringerung des Aufwands von Sicherheitsmaßnahmen durch vollautomatische Überwachung beliebig großer eingezäunter Areale
  • geringe Fehlalarmquote
  • genaue Lokalisierung einer Intrusion
  • kostengünstig

Anwendungsbereiche

Einfache Überwachung weitreichend eingezäunter Areale sowie Gebäude


Service

Gesucht werden Kooperationspartner für die Entwicklung eines auf dem VibroMag-Konzept basierenden Produkts sowie potentielle Anwender.


Universität des Saarlandes Wissens- und Technologietransfer GmbH

Dr. Frank Döbrich
0681 302-3508
frank.doebrich@uni-saarland.de
www.wut-uni-saarland.de
Adresse
Universität des Saarlandes Wissens- und Technologietransfer GmbH Starterzentrum | Gebäude A1 1
66123 Saarbrücken



Entwicklungsstand

Funktionsnachweis


Patentsituation

  • EP 11186937 anhängig

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen