Skip to main content

Tramkopftemperierung innengedämmter Außenwände

Ref-Nr: TA-M059_10


Kurzfassung

Die Erfindung dient zur Verhinderung von Tauwasserbildung an den Tramköpfen einer Holzbalkendecke bei innengedämmten Außenwänden. Die Verwendung von Wärmeleitblechen, die beidseits des Tramkopfs zwischen Holz und Mauerwerk eingeschlagen werden, ermöglicht eine sehr energiesparende Temperierung des schadensanfälligen Bereiches. So kann eine Tramdecke auch bei einer Innendämmmaßnahme dauerhaft saniert und erhalten werden.


Hintergrund

Bei der thermischen Sanierung von Gebäuden mittels Innendämmung besteht die Gefahr von Folgeschäden an den Tramköpfen einer Holzbalkendecke, da sich der Taupunkt im Wandquerschnitt weiter nach innen verlagert. Um eine Taupunktunterschreitung und eine Holzverrottung infolge Kondensats im Balkenkopfbereich zu verhindern, muss die Temperatur dort angehoben werden. Die Temperierung der Tramköpfe mittels Heizungsrohren im Sockelleistenbereich oder sogenannter Heatpipes erfordert einen beträchtlichen Energieaufwand und ist daher unrentabel. 


Bilder & Videos


Lösung

Wärmeleitbleche werden beidseits des Tramkopfs oder unter bzw. über dem Balken zwischen Holz und Mauerwerk eingeschlagen und an ein quer zu den Trämen laufendes Heizungsrohr thermisch angeschlossen, um Wärmeenergie in das Mauerwerk bis an das Tramende zu führen. Dadurch wird eine Unterschreitung der Taupunkttemperatur im Balkenauflager vermieden. Der Energiebedarf ist bei dieser Technologie sehr gering, da die Wärmeenergie direkt an die erforderlichen Stellen geleitet wird. 


Vorteile

  •     Platzsparend, leicht ausführbar und daher kostengünstig, wertsteigernd
  •     Minimierung des Schadensrisikos
  •     Geringer Energieaufwand (1/10 jener Leistung, die für die Temperierung des gesamten Deckenanschlusses erforderlich wäre) 

Anwendungsbereiche

  •   Dauerhafte Erhaltung historischer Konstruktionen bei gleichzeitiger thermischer Sanierung mittels Innendämmung
  •   Energieeffizienter Denkmalschutz
  •   Innendämmung von Gründerzeithäusern 



DI Karin Hofmann
+43 1 58801 415241
karin.hofmann@tuwien.ac.at
www.wtz-ost.at
Adresse
Karlsplatz 13
1040 Wien



Stichworte

Tramkopfheizung, Bauteiltemperierung, Wärmeleitblech, Innendämmung, Verhinderung der Taupunktunterschreitung, thermische Sanierung, Holzbalkendecke

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr