Skip to main content

Sensoreinrichtung und Verfahren zur drahtlosen Messung von Spannungen und Rissentstehungsprozessen

Ref-Nr: TA-ESA-UNIMD111


Kurzfassung

Die Erfindung betrifft eine Sensorvorrichtung und ein Verfahren zur berührungslosen Messung von Spannungen und Rissentstehungsprozessen an Bauteilen bzw. Maschinen unter Verwendung von Mikro- bzw. Radiowellen.


Hintergrund

Sowohl während des Betriebes von Maschinen und Bauteilen als auch im Ruhezustand dieser, besteht ein großer Bedarf, den Zustand der Werkstoffstruktur auf mechanische Spannungen und Schäden, wie zum Beispiel Risse, zu überwachen. Aus diesem Grund müssen Maschinen bzw. Bauteile außer Betrieb genommen werden, um eine detaillierte zerstörungsfreie Prüfung durchführen zu können.


Bilder & Videos


Lösung

Die Erfindung betrifft eine Sensorvorrichtung und ein Verfahren zur berührungslosen Messung von Spannungen und Rissentstehungsprozessen sowie Rissen in und an Bauteilen bzw. Maschinen.

Mittels einer Mikrowellen- oder Radiowellenquelle werden Mikro- bzw. Radiowellen mit einer bestimmten Polarisation, Intensität und Frequenz-, sowie Amplitudenmodulation auf das Bauteil gesendet, wobei die Mikro- bzw. Radiowellen derart mit dem Bauteil zusammenwirken, dass eine Änderung der Polarisation, der Intensität, der Frequenz, sowie Amplitude der Mikro- bzw. Radiowellen hervorgerufen wird. Zudem umfasst die Vorrichtung zumindest eine Sensoreinrichtung, die die vom zu prüfenden Bauteil reflektierten oder durchgestrahlten Radio- oder Mikrowellen empfängt und die Änderung der Polarisation, Intensität, der Frequenz, sowie Amplitude der Mikrowellen auswertet und in elektrische Signale umwandelt.


Vorteile

Durch die Erfindung ist eine berührungslose Registrierung von Spannungs- und Dehnungszuständen an Bauteilen auf Entfernungen bis zu mehreren Metern möglich. Mit der Vorrichtung können bereits geringe Veränderungen der Eigenschaften der Polarisation, Intensität, Frequenz sowie der Amplitude, die mit geringen Änderungen von Spannungen und Dehnungen an Bauteilen einhergehen, registriert werden, wodurch eine sensitive Messung ermöglicht wird.


Anwendungsbereiche

Anwendbar ist die Erfindung für Bauteile und Maschinen, die mikrowellendurchlässige oder elektrisch leitfähige Werkstoffe aufweisen oder mit einem elektrisch leitfähigen Material beschichtet sind.


ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Dr. Detlef Förster
+49 (0) 391 8107220
info@esa-pva.de
www.esa-pva.de
Adresse
Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE 10 2013 013 706 A1 anhängig

Stichworte

Spannungsmessung, Rissentstehung, Mikrowellen, Radiowellen, Polarisation

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr