Skip to main content

Beschichtungsverfahren


Kurzfassung

Das erfindungsgemäße Verfahren und die entsprechende Vorrichtung sollen das reibungsreduzierende und/oder festigkeitserhöhende Beschichten von Bauteiloberflächen ermöglichen. Dabei wird die Oberfläche des Bauteils zunächst in einem Durchlaufofen oxidiert, um anschließend gezielt Werkstoffe aus der Gasphase in die Oberfläche einbringen zu können.


Hintergrund

Bekannte Beschichtungsverfahren sind die physikalische Gasphasenabscheidung (PVD) und die chemische Gasphasenabscheidung (CVD), bei denen das Bauteil einer (ggf. ungewollten) Wärmebehandlung in einer abgeschlossenen, räumlich beschränkten Umgebung unterzogen wird. Abgrenzend dazu ermöglicht die Erfindung eine Beschichtung von Bauteilen ohne Wärmeeintrag in einem „offenen“ System.


Bilder & Videos


Lösung

Gegenstand der Erfindung ist ein Verfahren, das in einem Durchlaufofen unter Verwendung von Schutzgasen und unter Einstellung eines definierten Sauerstoffpartialdrucks durchgeführt werden kann. Die Oberfläche des Bauteils wird zunächst oxidiert, um anschließend gezielt Werkstoffe aus der Gasphase in die Oberfläche einbringen zu können. Dabei wird die zu beschichtende Oberfläche mit einer reibungsmindernden und/oder festigkeitserhöhenden Beschichtung versehen. Vorteilhafterweise kann eine verbesserte Kontrolle der Erwärmung des zu beschichtenden Bauteils erfolgen, so dass insbesondere eine ungewollte Wärmebehandlung oder eine sonstige Schädigung des Bauteils durch den Beschichtungsprozess vermieden werden kann.


Vorteile

  • kostengünstige Beschichtung mit kurzen Prozesszeiten
  • einfacher Apparaturaufbau
  • tribologisch langlebigere Funktionsflächen

Anwendungsbereiche

Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Beschichten von beispielsweise Ventiltriebskomponenten, Werkzeugen und tribologisch beanspruchten Komponenten von Verbrennungsmotoren mit einer reibungsreduzierenden Beschichtung.


Service

Lizenz zur gewerblichen Nutzung, Kooperation möglich


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

Dipl.-Ing. Daniel Pyttlik
+49 (0) 511 850 308-
pyttlik@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE anhängig

Stichworte

TU Clausthal

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TechnologieAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr