Skip to main content

Neue Methode zur verbesserten Abscheidung von Holzfeinstaub

Ref-Nr: TA-2016_16


Kurzfassung

Die Erfindung beschreibt ein neues Verfahren zur verbesserten Holzstaubagglomeration, speziell von Hartholzstaub, auf Grundlage des triboelektrischen Effekts. Die Staubagglomerate können durch ihren erhöhten Durchmesser bzw. ihrer größeren Masse effizienter in herkömmlichen Abscheidern abgesondert werden. Die neue Technologie wurde an der Universität für Bodenkultur Wien entwickelt.


Hintergrund

Holzfeinstäube gelten als gesundheitsschädlich und können Entzündungsreaktionen, Allergien bis karzinogene Wirkungen auslösen. Es ist Stand der Technik, den bei der spanabhebenden Bearbeitung von Holz entstehendenn Holzstaub aus einem Luftstrom effizient zu filtern. Herkömmliche Filter sind in ihrer Leistung und Filterfeinheit limitiert und können Holzfeinstaubpartikel nur begrenzt entfernen. Strengere Holz-Grenzwertbestimmungen erfordern hier Handlungsbedarf.


Bilder & Videos


Lösung

Der triboelektrische Effekt beschreibt die elektrische Aufladung zweier Materialien, die miteinander in Berührung gebracht und wieder getrennt werden. Der triboelektrische Effekt wird in zwei getrennten Abluftströmen angewandt und die gezielt geführten Elektronen- bzw. Ionenübergänge laden die Holzpartikel jeweils positiv bzw. negativ auf. Die unterschiedliche Ladung führt zur Partikelkoagulation und damit zur verbesserten Abscheidung.


Vorteile

  • Verringerung der Holz-(fein)staubbelastung am Arbeitsplatz
  • Betrieb als Zusatzgerät in bestehenden Absauganlagen
  • Keine zusätzliche Energieaufnahme
  • Einfache Bauweise, wartungsarm und kostengünstig
  • Auch für andere biogenen Stäube einsetzbar

Anwendungsbereiche

Reduktion der Staubbelastung am Werkzeug selbst (z.B. bei Bandschleifer,
Bodenschleifmaschinen), Reduktion von Reibung in Abluftrohren.



Dr.in Carmen Müllner
+43 1 47654 33034
carmen.muellner@boku.ac.at
www.wtz-ost.at
Adresse
Peter-Jordan-Straße 70/III
1190 Wien



Entwicklungsstand

Teststadium


Stichworte

Holzabscheideverfahren, Holzfeinstaub, Triboelektrischer Effekt

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr