Skip to main content

Durchlaufofen

Ref-Nr: TA-16041


Kurzfassung

Die Erfindung betrifft einen Schutzgas-Durchlaufofen, in dem Wärmebehandlungs- und Lötprozesse für Bauteile, z. B. Komponenten für KFZ-Abgasanlagen oder Verbrennungsmotoren, durchgeführt werden. 


Hintergrund

Konventionelle Schutzgasdurchlauföfen umfassen ein Förderband, das einen Einlaufabschnitt mit Einführöffnung, einen aktiv beheizten Wärmebehandlungsabschnitt (Glühkanal) und einen Kühlabschnitt mit abschließender Ausfuhröffnung durchläuft.


Bilder & Videos


Problemstellung

Nachteil der herkömmlichen Durchlauföfen ist, dass die Wärme, die den Bauteilen und dem Förderband im Wärmebehandlungsabschnitt zugeführt wird, nicht auch für nachfolgende Bauteile genutzt werden kann.


Lösung

Der erfindungsgemäße Schutzgasdurchlaufofen zeichnet sich aus durch mindestens zwei horizontal relativ zueinander bewegender Förderbänder, zwei Wärmeaustauschabschnitten und mindestens ein Wärmebehandlungsabschnitt. Aus dem Glühkanal auslaufende Bauteile heizen über Konvektion und Strahlung einlaufende entgegenkommende Bauteile vor, so dass diesen weniger Wärme im Glühkanal zugeführt werden muss. Gleichzeitig wird für die einlaufenden Bauteile Restsauerstoff- bzw. Wasser aus dem Prozessgas gegettert. Vorteilhafterweise kann der Energieverbrauch des Durchlaufofens für die Beheizung des Glühkanals und die Kühlung in den Kühlabschnitten reduziert werden. Zudem minimiert sich durch den symmetrischen Aufbau der Prozessgasverbrauch, da über die Längsachse des Durchlaufofens eine besonders stabile Temperatur- und Gasdichteverteilung vorliegt. Das Ofenkonzept entfaltet insbesondere in der Großserienfertigung seine Stärken, wo gleichbleibende Prozess-bedingungen und Bauteilgeometrien eine optimale Abstimmung der Bandgeschwindigkeiten im Hinblick auf eine konstant hohe Wärmerückgewinnung möglich machen.


Vorteile

  • Reduzierung des Energieverbrauchs von Durchlauföfen
  • Minimierung des Prozessgasverbrauchs
  • Verbesserung der Prozessgasatmosphäre


Anwendungsbereiche

Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Produktionstechnik


Service

Lizenz zur gewerblichen Nutzung, Kooperation möglich


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

Dipl.-Ing. Daniel Pyttlik
+49 (0) 511 850 308-
pyttlik@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Idee


Patentsituation

  • DE 10 2015 112 375 A1 anhängig

Stichworte

Durchlaufofen, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Schutzgas, Wärmebehandlung

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TechnologieAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr