Skip to main content

Erntemaschine mit zwei Auslasskrümmern

Ref-Nr: TA-ESA-HSANH076


Kurzfassung

Gegenstand der präsentierten Entwicklung ist die Ausführung der Überladeeinrichtung einer Erntemaschine mit zwei Auslasskrümmern, die unabhängig voneinander ausgerichtet werden können.


Hintergrund

Der herrschende wirtschaftliche Anspruch im Einsatz von Agrartechnologie in der Landwirtschaft erfordert kontinuierliche technische Weiterentwicklungen. Für Erntemaschinen besteht dieser Anspruch auch in einer verlustminimierenden Übergabe des Erntegutes bei notwendiger Flexibilität und Kontinuität im Erntebetrieb. Dieses bestehende wirtschaftliche Interesse belegen bereits verschiedene Lösungsansätze der Marktteilnehmer.


Bilder & Videos


Problemstellung

Für das Beispiel des Feldhäckslers werden aktuell angebotene Überladeeinrichtungen verschwenkbar und/oder vertikal verfahrbar ausgeführt. Neben der manuellen Steuerung wird zunehmend auch ein automatisches Handling anhand definierter und mittels Sensorik aufgenommener Betriebskriterien ausgeführt. Dies kann bisher jedoch keine verlustfreie Übergabe gewährleisten, ist technisch oft komplex und erfordert immer noch Unterbrechungen/Verzögerungen im Ernteprozess.


Lösung

Nunmehr ist vorgesehen, zwei Auswurfkrümmer mit dem Kanaleingang an einen gemeinsamen Basis-Führungskanal anzuschließen. Das Basisteil als Bestandteil des ersten Auswurfkrümmers kann drehbar auf der Tragstruktur der Erntemaschine gelagert werden. Der zweite Auswurfkrümmer kann dann auf der Stützfläche des Basisteils angeordnet werden.


Vorteile

Es wird eine kontinuierliche verlustminimierte Überladung auch in Praxissituationen wie dem Anschnitt, dem Freischnitt von z. B. Strommasten, Wendungen der Erntekolonne sowie dem Fahrzeugwechsel ermöglicht. Neben dem erhöhten Ertrag und der gleichmäßigeren Erntegeschwindigkeit werden auch Rückstände des Erntegutes auf dem Feld nahezu vermieden. Die Auswurfkrümmer können ohne Unterbrechung der Förderung unabhängig voneinander auf Ladebehälter ausgerichtet werden. Die Lösung ist ohne großen Bauaufwand auch als Nachrüstung realisierbar.


Anwendungsbereiche

  • Landwirtschaft
  • Maschinenbau
  • Landmaschinentechnik

Service

Die ESA PVA sucht im Auftrag der Hochschule Anhalt insbesondere Lizenznehmer in Deutschland und Europa. Die wissenschaftlich/technische Begleitung eines Industriepartners im Rahmen der Markteinführung wird dabei in geeigneter Weise sichergestellt.


ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Eric Bourgett
+49 (0) 391 8107220
info@esa-pva.de
www.esa-pva.de
Adresse
Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg



Patentsituation

  • DE 10 2018 005 678.4 anhängig

Stichworte

Erntemaschine, Erntegut, Erntegeschwindigkeit, Landwirtschaft, Verlustminimierung, Landmaschinentechnik

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TechnologieAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr