write my opinion essay number souces phd dissertation gk chesterton essays writing a farm business plan gender roles research paper help sample dissertation papers
Skip to main content

Schwingungsgedämpfte Druckwalze


Kurzfassung

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur Reduzierung betriebsbedingter Schwingungen von Druckwalzen.


Hintergrund

Beim Druckprozess rollen mehrere Walzen aufeinander ab, die das Druckmotiv und die Farbe tragen. Die Walzen sind prinzipbedingt anfällig gegenüber Biegeschwingungen. Durch Unebenheiten im Druckmotiv werden bei hohen Druckgeschwindigkeiten die Walzen angeregt und beginnen zu schwingen. Diese Schwingungen können zu Kontaktverlusten zwischen den Walzen führen und die Qualität des Druckerzeugnisses verringern. Zur Verminderung der Schwingungen von Druckwalzen werden laut Stand der Technik Stützelemente verwendet, die auf den Zylinderachsen der Walzen gelagert sind und den Biegeschwingungen entgegen wirken. Alternativ dazu wird zwischen dem Innenring und der Walze ein dämpfendes Material angeordnet, das die Biegeschwingungen reduziert.


Bilder & Videos


Lösung

Erfindungsgemäß werden Hülsensegmente in Form gebogener Blechstreifen oder einzelner Längssegmente einer längsgeschlitzten Hülse innerhalb der Druckwalze angeordnet. Die Hülsensegmente werden an diskreten Stellen gegen die Innenwand der Druckwalze gepresst. Mittels in der Druckwalze verteilter Permanentmagnete, geschlitzter Ringelemente oder hydraulisch betriebener Hydrodehnkissen werden die Hülsensegmente vorgespannt. Die durch die Relativbewegung zwischen Druckwalze und innenliegenden Hülsensegmente erzeugten Reibkräfte wirken der induzierten Schwingung dämpfend entgegen. In Abb. 1 ist eine erste Untersuchung mittels FEM dargestellt. Das Ergebnis zeigt, dass sich die Schwingungsamplitude in der ersten Eigenfrequenz erheblich reduzieren lässt.


Vorteile

  • hohe Schwingungsdämpfung in Druckwalzen
  • Reduzierung der Schwingungen in Maschinen um mindestens 30%
  • Steigerung der Druckleistung von Maschinen

Anwendungsbereiche

Reduzierung betriebsbedingter Schwingungen von Druckwalzen


Service

Lizenz zur gewerblichen Nutzung Kooperation möglich


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

Dr.-Ing. Christoph Gaebel
0511 850 308-0
gaebel@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE DE 10 2015 204 496 A1 anhängig
  • WO 2016/142387 A1 anhängig

Stichworte

Drucktechnik, Druckwalze, Schwingungsdämpfung, Regelung, Eigenschwingung, Kompensation

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen