Skip to main content

Highspeed-Schusseintrag im Kettwirken


Kurzfassung

Highspeed-Schusseintrag im Kettwirken


Hintergrund

  


Bilder & Videos


Problemstellung

Technische Textilien spielen heutzutage in fast allen produktbezogenen Branchen, z. B. in der Luft- und Raumfahrtbranche, in der Automobilbranche oder auch im Bauwesen, eine wichtige Rolle. Neben gewebten Textilstrukturen werden vor allem gelegte Textilstrukturen verwendet, bei denen zwei Fadensysteme (Steh- und Schussfadensystem) mittels eines dritten Fadensystems (Wirkfadensystem) abgebunden werden. Man unterscheidet dabei biaxiale (0°/90°) und multiaxiale Gelegestrukturen (z. B. 0°/45°/90°).

Beide Gelegearten werden von Schusswirkmaschinen bzw. Compositemaschinen hergestellt, deren Produktionsgeschwindigkeit maßgeblich von der Geschwindigkeit des Schusseintragssystems abhängig ist. Diesbezüglich weisen Schusseintragsmaschinen eine um Faktor 3 geringere Produktionsgeschwindigkeit auf, als Wirkmaschinen ohne Schusseintragssystem (1.400 1/min verglichen mit 4.400 1/min).


Lösung

Die entwickelte Technologie basiert auf der Nutzung einer Anordnung von Riemenantrieben, mit denen die maximal erreichbare Produktionsgeschwindigkeit (4.400 1/min) auch bei der Herstellung von Schusswirkwaren ermöglicht werden soll (und somit eine Steigerung der Produktivität von bis zu 200 %). Die Bewegungsführung der fadenleitenden Elemente ist zudem in einer Weise optimiert, die eine Reduktion der Gleitreibung am Garn um bis zu 100% entspricht. Somit eignet sich die Technologie insbesondere für die Verarbeitung von sprödem Garnmaterial.


Vorteile

  • Signifikante Steigerung der Produktivität
  • Sehr garnschonender Fadentransport
  • Reduktion der für den Fadentransport benötigten Grundfläche, somit erhöhte Produktionskapazität
  • Signifikante Reduktion des Energieaufwands

 

 


Anwendungsbereiche

Textilmaschinen,

Technische Textilien,

Verbundwerkstoffe


Service

• Patentanmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt
• Proof of concept im Labormaßstab, Scale-up auf realen Prozess in Bearbeitung
RWTH Aachen University ist auf der Suche nach Partnern zur Patentverwertung und For-schungspartnern für Entwicklungskooperationen.


RWTH Aachen

Bram Wijlands
+49 2418097196
bram.wijlands@zhv.rwth-aachen.de
http://rwth-aachen.de/innovation
Adresse
Templergraben 59
52062 Aachen



Entwicklungsstand

Funktionsnachweis


Stichworte

#Schusseintrag, #Schusswirkware, #Kettwirken, #Textilmaschine, #Produktivität, #reibungsarm

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr