Skip to main content

Ultrahochleistungsleichtbeton (UHPLC)

Ref-Nr: TA-GINo 433


Kurzfassung

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Betonmischung zur Bildung eines ultrahochfesten Leichtbetons unter Verwendung feiner Leichtzuschläge eingebunden in eine packungsdichteoptimierte Matrix basierend auf Zement und Silikastaub.


Hintergrund

Diese Innovation ist insbesondere für Betonfertigteilhersteller mit dem Fokus auf hochfeste und ultrahochfeste Betone interessant. Der Fokus liegt hier gerade auf der Kombination aus geringer Dichte und hoher Festigkeit und macht daher diesen Beton aus statischen und auch logistischen Aspekten besonders entscheidend. Die Implementierung diverser Leichtzuschläge und die Kombination dieser im Sinne der Packungsdichteoptimierung.


Bilder & Videos


Problemstellung

 


Lösung

Diese Innovation bezieht sich insbesondere auf hochfeste und ultrahochfeste Betone, da diese Betone eine hohe Packungsdichte aufweisen.


Vorteile

  • Gegenüber UHPC verbesserte rheologische Eigenschaften (weniger anhaftend)
  • Hohe Dauerhaftigkeit, da Porosität nicht für eindringende Flüssigkeiten zugänglich

GINo Gesellschaft für Innovation Nordhessen mbH

Ute Emde
0561/804-1985
emde@gino-innovativ.de
www.gino-innovativ.de
Adresse
Universitätsplatz 12
34127 Kassel



Entwicklungsstand

Machbarkeit


Patentsituation

  • DE 10 2019 103 763.8 anhängig
  • EP 20 155 770.9 anhängig

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen