Skip to main content

Beschichtungsverfahren für Schweißdrähte


Kurzfassung

Die Erfindung beinhaltet ein innovatives Beschichtungsverfahren für drahtförmige Substrate insbesondere Metall-Schutzgasschweißzusätze zur Veränderung des Lichtbogens und der mechanischen Eigenschaften des Schweißgutes.


Hintergrund

Verfahren aus dem Stand der Technik (z. B. HF-Sputtern, DC-Sputtern, HiPPMs-Sputtern und chemische Gasphasenabscheidung) lassen Multielement-Schichten oder viele nichtmetallische Schichten nicht zu. Das genaue Einstellen der Eigenschaften von Schweißnähten ist schwierig.


Lösung

Die neue Technologie beinhaltet ein Verfahren und eine Anlage zur kontinuierlichen Herstellung von Multilayer- und Multielement-Dünnfilmbeschichtungen auf drahtförmigen Substratwerkstoffen (insbesondere Schweißzusatzstoffe für das Schutzgasschweißen). Der Zusatzwerkstoff wird in reaktiver und nicht reaktiver Umgebung bei niedrigem Druck mit metallischen oder keramischen Werkstoffen beschichtet. Das Beschichtungsverfahren sieht u. a. das lokale Verdampfen und das Ionisieren der Beschichtungswerkstoffe vor. Die beschichteten Schweißzusätze weisen im Vergleich zum Grundwerkstoff ein deutlich verändertes Prozessverhalten und andere mechanische Eigenschaften auf. Somit soll der Lichtbogen beim Schweißen stabilisiert, das Prozessfenster vergrößert, die mechanischen Eigenschaften des Schweißgutes verbessert und die Spritzerbildung reduziert werden.


Vorteile

  • Kontinuierliche Beschichtung von Drähten
  • Einfaches und indiviuelles Einstellen der Legierung bzw. der Bauteileigenschaften bei der additiven Fertigung
  • Günstige Anordnung der Anlagenkomponenten und Variation der Beschichtungsrichtung

Anwendungsbereiche

Das Anwendungsgebiet der neuen Technologie ist die Schweißtechnik. Sie betrifft ein Herstellungsverfahren für Schweißdrähte. Beispielsweise können die mechanischen Eigenschaften von additiv hergestellten Bauteilen individuell eingestellt werden.


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

Dr.-Ing. Hanns Kache
0511 850 308-0
kache@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE 10 2015 121 518 A1 anhängig

Stichworte

16143, 3D-Druck, Additive Fertigung, Beschichtung, Draht, Prozess, Schweißen, Schweißtechnik, Schweißzusatz

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr