Skip to main content

Hermetische Zahnradpumpe

Ref-Nr: TA-A4819


Kurzfassung

Die außenverzahnten Zahnradpumpe vom Erfinder Dr. Jörg Nickl von der TU Dresden verfolgt das Ziel absoluter Dichtheit durch die effiziente Nutzung des Fördermediums als interne Motorkühlung (hermetische Bauart).


Hintergrund

Zahnradpumpen eignen sich vor allem bei geringen Volumenströmen und hohen Druckdifferenzen. Falls eine absolute äußere Dichtheit gefordert ist, muss ein Motor oder eine vergleichbare Drehantriebsvorrichtung direkt an die Zahnradpumpe angeflanscht werden, man spricht von einer halbhermetischen Bauart, d. h., es liegen nur statische Dichtungen vor. Der Motor wird vom Fördermedium selbst intern durchströmt bzw. gekühlt. Da es bei einer Pumpe auf einen möglichst hohen Haltedruck aufgrund von Kavitationsgefahr ankommt, sollte dieser anteilige Kühlstrom nicht auf die Saugseite zurückgeführt werden


Bilder & Videos


Lösung

Durch geschickte Anordnung der Fluid- Ein- und Ausgangsöffnungen unmittelbar am Umfang der beiden Zahnräder entsteht ein Fluiddruckgetriebener Teilstrom des Fördermediums. In der Abbildung ist erkennbar, dass im Kühlkreislauf die Fluidleitungseingangsöffnung (blau) näher an der Druckseite liegt, während die Fluidleitungsausgangsöffnung (grau) näher an der Saugseite der Pumpe liegt. So wird der Motor vom Fluid um das mittlere Druckniveau zwischen Druck- und Saugseite durchströmt. Auf diese Weise gelangt die Wärme des Motors nicht auf die Saugseite der Pumpe, sodass eine zusätzliche Kavitationsgefahr vermieden wird.


Vorteile

  • Effiziente Kühlung des Antriebsmotors innerhalb der Pumpe hinsichtlich Haltedruck
  • Ölfreie Arbeitsweise

Anwendungsbereiche

  • Pumpenumlaufsysteme in Kompressionskälteanlagen
  • Als Speisepumpe für ORC Anlagen
  • Zur Förderung geringer Volumenströme bei größeren Druckdifferenzen
  • Bei geforderter absoluter Dichtheit (hermetische Bauart)

Service

Zur Weiterentwicklung des Verfahrens suchen wir ein Industrieunternehmen, das bereit ist, sich an der Entwicklung der Erfindung zu beteiligen oder an einer Applikation der Technologie interessiert ist.


GWT-TUD GmbH

Dr. Anke Weber
0351 25933 125
anke.weber@gwtonline.de
www.gwtonline.de
Adresse
Freiberger Straße 33
01067 Dresden



Entwicklungsstand

Teststadium


Patentsituation

  • DE 102017218882B3 erteilt

Stichworte

Zahnradpumpe, hermetische Bauart, interne Kühlung

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr