Skip to main content

Konduktive Erwärmungsvorrichtung für Formplatinen


Kurzfassung

Die neue Technologie betrifft die konduktive Widerstandserwärmung von Formplatinen für Formhärtprozesse. Es soll das geometrische Spektrum um unsymmetrische Geometrien erweitert werden.


Hintergrund

Neben der herkömmlich konvektiv basierten Wärembehandlung in Durchlauföfen hat sich die konduktive Widerstandserwärmung für rechteckförmige Bauteile etablieren können. Das geometrische Spektrum der konduktiv erwärmbaren Bauteile ist jedoch begrenzt, so dass kein Verfahren zur konduktiven Erwärmung von beliebigen Platinengeometrien existiert.


Bilder & Videos


Lösung

Das konduktiv zu erwärmende Blech wird zwischen zwei Rollen/Walzen hindurchgeführt und durch die Rollen ein elektrischer Strom in das Blech eingeleitet, womit widerstandsbedingt das Blech erwärmt wird. Durch die vorgesehene Regelungstechnik können die notwendigen homogenen Stromdichten innerhalb der die Walzen durchlaufenden Bleche den Profilabschnitten entsprechend angepasst werden.
In Abb. 1 ist die Anlage schematisch dargestellt.


Vorteile

  • Konduktive Erwärmung nahezu beliebiger Platinengeometrien aus Blech möglich
  • Homogene Erwärmung
  • Kostenersparnis (Zeit, Energie, Hallenfläche)

Anwendungsbereiche

Die der Anmeldung zugrunde liegende Technologie ist in den Bereich der konduktiven Widerstandserwärmung von Formplatinen für Formhärtprozesse einzuordnen.


Service

Lizenz zur gewerblichen Nutzung


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

M. Sc. Niklas Deutsch
0511 850 308-0
n.deutsch@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE 10 2017 104 494 A1 anhängig
  • EP anhängig

Stichworte

elektrisch, Formhärtprozess, Formplatinen, konduktiv, Presshärten, Strom, Umformung, Widerstandserwärmung

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr