Skip to main content

Varioshape

Ref-Nr: TA-438


Kurzfassung

Die Erfindung betrifft ein formgebendes Werkzeug, insbesondere ein Gieß-, Spritzgieß-, Thermoform- oder Pressformwerkzeug, umfassend einen innovativen formflexiblen Einsatz, und die Verwendung eines hier beanspruchten formflexiblen Einsatzes zur Herstellung eines solchen, wenigstens eine Werkzeughälfte umfassenden formgebenden Werkzeugs, insbesondere eines Gieß-, Spritzgieß-, Thermoform- oder Pressformwerkzeugs.


Hintergrund

Individuell an den Kunden angepasste Produkte liegen im Trend und erfreuen sich großer Beliebtheit. Insbesondere bei (Sport-)Schuhen ist es vorteilhaft, die Sohle bzw. Passform des Schuhs individuell an einzelne Personen anpassen zu können (beispielsweise hinsichtlich Größe, Form oder Dämpfungsverhalten). Auch bei anderen Produkten, die möglichst ergonomisch gestaltet sein sollten, ergeben sich Anwendungsmöglichkeiten Bauteile individuell an Kundenwünsche anzupassen, z. B. bei Helmen, Fahrradsatteln, Kissen oder PKW-Sitzen. Weiterhin ist die Erfindung auch für die Herstellung von Verpackungen beispielsweise auf Basis von Partikelschäumen anwendbar.


Lösung

Die Erfindung betrifft einen formflexiblen Einsatz für die Verwendung in der Kunststoffverarbeitung, z. B. beim Spritzgießen oder Thermoformen, und vereint gleichzeitig die Vorteile von hoher Individualisierbarkeit wie bei in Kleinserien oder in Einzelstücken produzierten Produkten mit einer kostengünstigen Produktion eines in Großserie hergestellten Produktes. Dies wird über ein spezielles variabel einstellbares Werkzeug erreicht, ohne dass dafür unterschiedliche Werkzeuge oder Werkzeugeinsätze verwendet werden müssen. Die Grundform ist durch das Stammwerkzeug gegeben. Die Individualisierung (beispielsweise hinsichtlich Form oder Größe) erfolgt durch eine automatisierte Anpassung der Geometrie mittels einer in das Werkzeug integrierten Verstelleinheit.


Vorteile

  • Individuelle Anpassung der Produkte an Kundenwünsche möglich
  • Lokale Einstellung der Eigenschaften
  • Verkürzung der Rüstzeit (im Vergleich zu Produkten bei denen Werkzeuge gewechselt werden müssen)
  • Keine Nachbearbeitung notwendig (im Vergleich zu gefrästen Produkten)
  • Hohe Qualität der Individualisierung hinsichtlich Formgenauigkeit und Oberfläche
  • Verkürzung der Entwicklungszeiten

Anwendungsbereiche

Kunststoffverarbeitung

Werkzeugbau


GINo Gesellschaft für Innovation Nordhessen mbH

Ute Emde
0561/804-1985
emde@gino-innovativ.de
www.gino-innovativ.de
Adresse
Universitätsplatz 12
34127 Kassel



Entwicklungsstand

Idee


Patentsituation

  • DE DE 10 2019 121 862.4 anhängig

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr