designing data domain phd thesis accounting homework service hitler and stalin rise to power physical therapy research papers dissertation abstracts international. b. the sciences and engineering creative writing magazines best buy history essay term paper outline example
Skip to main content

Computerimplementiertes digitales Bildungsassistenzsystem

Ref-Nr: TA-HU 04/2019


Kurzfassung

Die Erfidnung wurde für die Fort- und Ausbildung von Lehrkräften entwickelt

 


Hintergrund

Die vorliegende Erfindung stellt einen digitalen Assistenten in Funktion eines conversational agent zur Verfügung, der die in der Fort- und Ausbildung von Lehrkräften benötigten analogen und digitalen Werkzeuge (bspw. Lernplattformen, Mails, Telefonate, Broschüren, Bücher, Beratungsgespräche etc.) bündelt und mittels sprachzentrierter KI-Methoden adaptiv handelt. Die Erfindung ermöglicht damit eine optimierte Betreuung und Begleitung von (angehenden) Lehrkräften beim handlungsbasierten Wissenserwerb im Sinne des „mobile learning“.


Bilder & Videos


Lösung

Lehrkräfte erhalten durch das erfinderische Assistenzsystem aktuelle, verknüpfte und validierte Unterstützung mit einer auf Lern- und Lehrbetrieb dynamisch abstimmbaren Schnittstelle für bekannte und auch zukünftige digitale Dienste, wie Messenger-Dienste.

Durch die Mobilität und Kompatibilität des Systems über die Grenzen der Betriebssysteme oder Gerätegrenzen hinweg, ermöglicht es den lernerzentrierten Gedanken des mobile-learning in der technologischen Gestaltung prototypisch für Qualifizierungsmaßnahmen für (angehende) Lehrkräfte umzusetzen.




Vorteile

Die Vorteile des erfinderischen Assistenzsystems liegen in der Bereitstellung eines hybriden Lernraums (Blended Spaces), der die digitalen und analogen Lern- und Lehrkontexte zusammenführt und einen hohen Aktualisierungs- und Validierungsstatus der Lern- und Lehrinhalte ermöglicht.


 


Anwendungsbereiche

Die Erfindung ermöglicht eine optimierte Betreuung und Begleitung von (angehenden) Lehrkräften beim handlungsbasierten Wissenserwerb im Sinne des „mobile learning“.


Service

Aktuell sind 2 Designstudien in Vorbereitung.

Wir sind auf der Suche nach F&E-Kooperationen für die Weiterentwicklung der Technologie


Humboldt-Universität zu Berlin

Dr. Viola Muth
+49 (0)30 2093 12922
viola.muth@hu-berlin.de
http://forschung.hu-berlin.de
Adresse
Ziegelstr. 13c
10117 Berlin



Entwicklungsstand

Machbarkeit


Patentsituation

  • DE DE 10 2020 115 289.2 anhängig

Stichworte

Lehrkräfteprofessionalisierung, Mobile Learning, Chatbot, Künstliche Intelligenz (KI)

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen