Skip to main content

FLUIDDYNAMISCHES LAGER

Ref-Nr: TA-PTH01-0187


Kurzfassung

Von Forschern der TU Ilmenau wurde für die radiale Abstützung (Radiallagerung) einer schnell laufenden Welle ein aerodynamisches Gleitlager in Folienbauweise entwickelt.


Hintergrund

Ziel der Entwicklung war ein aerodynamisches Folien-Gleitlager mit integrierter Dämpfungsfunktion für z. B. Turbolader, Kleingasturbinen, Verdichter, Kühlturbinen


Bilder & Videos


Lösung

- das Lager besteht aus einem Haltering in welchem sich Schlitze und die vorgebogenen Federblechen befinden, - die Federbleche werden in die Schlitze des Halterings eingelegt, - die Außenseite der Federbleche dient der Abstützung und Positionierung des Lagers im Gehäuse und soll auftretende Schwingungen dämpfen, - die Innenseite der Federbleche schmiegt sich an die Welle an, stützt diese in radialer Richtung, wobei zwischen der Welle und den Federblechen ein Schmierkeil entstehen kann, - bei Rotation der Welle wird sich ab einer bestimmten Drehzahl, der sogenannten Abhebedrehzahl, ein vollständiger Schmierfilm aus Luft ausbilden


Vorteile

- niedrige Verlustleistung der Lagerung, - gute schwingungsdämpfende Eigenschaften, - der Effekt des Halbfrequenzwirbels wird wirksam unterdrückt, - große Zahl an Start- Stopp- Zyklen, - temperaturunabhängige Steifigkeit und Dämpfung, - keine Ölschmierung nötig, - vertikale Einbaulage möglich, - einfache und kostengünstige Fertigung und Montage


Anwendungsbereiche

Turbolader, Kleingasturbinen, Verdichter, Kühlturbinen


PATON | Patentmanagement Thüringer Hochschulen

Stephan Zeumann
03677 69 4564
stephan.zeumann@tu-ilmenau.de
www.paton.de
Adresse
Langewiesener Str. 37
98693 Ilmenau



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE 102015211319 anhängig

Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr