Skip to main content

SCHICHTENFOLGE ZUR PHOTOELEKTRISCHEN UMWANDLUNG VON LICHT SOWIE HOT CARRIER SOLARZELLE


Kurzfassung

Die Erfindung betrifft eine Schichtenfolge zur photoelektrischen Umwandlung von Licht, die eine photoelektrische Absorberschicht enthält. Die Erfindung betrifft weiterhin eine Hot-Carrier-Solarzelle.


Hintergrund

Um die Effizienz photoelektrischer Umwandlung von Strahlung wie z. B. Sonnenlicht weiter zu verbessern, wird seit mehr als einem Jahrzehnt an dem Konzept der Nutzung sogenannter heißer Ladungsträger (hot carrier) gearbeitet. Solche heißen Ladungsträger können bei der Absorption von Licht bzw. von Strahlungsenergie des Lichts in einem lichtabsorbierenden Material entstehen. Die heißen Ladungsträger weisen eine Energie wesentlich oberhalb einer Bandlückenenergie des Materials auf, stehen jedoch nur über eine sehr kurze Zeit von einigen Pikosekunden zur Verfügung. Üblicherweise wird das licht-absorbierende Material als eine Absorberschicht geformt und steht mit elektrischen Kontakten in Verbindung. Um einerseits die hohe Energie der heißen Ladungsträger nutzen zu können, andererseits aber eine Rückübertragung (Rekombination, Renormierung) von Energie heißer Ladungsträger auf Ladungsträger mit geringerer Energie (kälterer Ladungsträger) zu ermöglichen, wird versucht, die Abkühlgeschwindigkeit heißer Ladungsträger zu verringern.


Bilder & Videos


Lösung

Die Details zur Erfindung können den Bildern und dem Anhang entnommen werden.


PATON | Patentmanagement Thüringer Hochschulen

Sascha Erfurt
03677 69 4569
sascha.erfurt@tu-ilmenau.de
www.paton.de
Adresse
Langewiesener Str. 37
98693 Ilmenau



Patentsituation

  • DE 10 2013 105 462 anhängig

Kontakt | Geschäftsstelle

TechnologieAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr