thesis in accounting student papers for sale paper on nba gmat essay writing additional science coursework help what to put in a research paper civil engineering research papers online creative writing courses free doctoral dissertation writing help your dissertation writing services in pune
Skip to main content

Formvariabler Niederdruck-Flächensauger

Ref-Nr: TA-14869


Kurzfassung

Die Innovation betrifft eine Vorrichtung zum Halten bzw. Verformen von Objekten. Mittels der Technologie können Objekte nahezu unabhängig von ihrer Form einfach, sicher und ohne das Risiko von Beschädigungen gehandhabt und fixiert werden.


Hintergrund

Bekannte Greifprinzipien sind beispielsweise Nadelgreifer, Kratzengreifer, Klemmgreifer und Sauggreifer. Diese Greifprinzipien weisen den Nachteil auf, dass sie nur diskrete Greifpunkte besitzen. Werden biegeschlaffe Objekte, z. B. Textilien, mit einem derartigen Greifer angehoben, hängen die Objekte zwischen den einzelnen Greifpunkten durch, so dass es zu einer Verformung des zu transportierenden Objekts kommen kann.


Bilder & Videos


Lösung

Die erfindungsgemäße Vorrichtung umfasst eine Anlagefläche zum Anordnen an der Oberfläche des zu handhabenen Objekts, eine Unterdruckquelle und ein Formkissen. Das Formkissen weist eine Hülle aus flexiblen Material auf, wobei sich in der Hülle des Formkissens eine Mehrzahl von Gegenständen, z. B. rieselfähiges Granulat, befinden. Zum Greifen eines Objekt wird die Anlagefläche an einer Oberfläche des Objekts angeordnet, wobei das Formkissen sich der Form des zu greifenden Objekts anpasst. Durch die Unterdruckquelle kann die Hülle des Formkissens mit einem Unterdruck beaufschlagt werden, so dass sich die Gegenstände in der Hülle verfestigen. Eine weitere Verformung des Formkissens ist nicht mehr möglich. Das Formkissen weist eine optimale an die Form des zu greifenden Objekts angepasste Geometrie auf. Die Unterdruckquelle übt eine Saugkraft auf das Objekt auf, so dass dieses bewegt, gegriffen, fixiert oder sonst in einer Form gehandhabt werden kann. Die erfindungsgemäße Vorrichtung kann für Objekte nahezu jeder Gestalt, Größe, Steifigkeit und Materialbeschaffenheit verwendet werden.


Vorteile

  • einfache und sichere Handhabung von Objekten
  • anwendbar auf Objekte nahezu jeder Gestalt, Größe, Steifigkeit und Material-beschaffenheit

Anwendungsbereiche

 

 


Service

Lizenz zur gewerblichen Nutzung


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

Dr.-Ing. Christoph Gaebel
0511 850 308-0
gaebel@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Prototyp


Patentsituation

  • DE 10 2012 003 094 A1 anhängig

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen