Skip to main content

Kopplung mehrerer Wechselstromnetze unterschiedlicher Frequenz

Ref-Nr: TA-14737


Kurzfassung

Die Erfindung dient der Kopplung mehrerer Stromnetze mit Wechselspannungen unterschiedlicher Frequenz. Es handelt sich um ein Verfahren, das auf der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) beruht.


Hintergrund

Neben dem bisher über HGÜ-Anlagen möglichen Transport von Energie in eine Richtung zwischen zwei Netzen soll mit der Erfindung der Austausch von Energie zwischen einer Vielzahl von Netzkoppelstellen gelingen.


Bilder & Videos


Lösung

Der Übertrag von elektrischer Energie wird in einer Recheneinheit als mechanischer Prozess des Energieaustauschs über ein Getriebe nachgebildet. Da die eigentlichen technischen Komponenten nur im Rechenmodell durch Nachbildung existieren, werden diese in der Beschreibung als virtuell bezeichnet. So entstehen Momente, die auf virtuellen Wellen angreifen, die virtuelle Synchronmaschinen mit virtuellen  Differentialgetrieben verbinden. Zudem gibt es virtuelle  Anpassungsnetzwerke. Bislang ist von dem erfindungsgemäßen Verfahren die virtuelle Synchronmaschine „VISMA“ im Labor erprobt. Die weiteren Komponenten wurden in Rechenmodellen simuliert und stellen eine Modellerweiterung der VISMA dar. Denkbar ist auch ein Ersatz der Bahnstromumformerwerke mit rotierenden Maschinen, die bislang in Deutschland Energie aus dem öffentlichen 50-Hz-Netz in das 16,7-Hz-Netz der Deutschen Bahn speisen.


Vorteile

  • Gleichspannungskopplung beliebig vieler frequenzvariabler Wechselstromnetze
  • Verbesserte Dämpfung, Kurzschlussleistung und Kurzzeitfrequenzstabilität
  • Zuverlässiges/ robustes Konzept für die Energieverteilung (virtuelle Mechanik)

Service

Lizenz zur gewerblichen Nutzung


EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH

Dr.-Ing. Tobias Braunsberger
+49 (0) 511 850 308-
braunsberger@ezn.de
www.ezn.de
Adresse
Theaterstraße 2
30159 Hannover



Entwicklungsstand

Machbarkeit


Patentsituation

  • DE 10 2012 107 602 A1 anhängig

Angebot Anbieter-Website


Kontakt | Geschäftsstelle

TechnologieAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsstellenleiterin)

c/o PROvendis GmbH
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr